RUHE BITTE...

 

Wir sehnen uns nach Ruhe, Erholung. Der ständige Lärm, die materielle Versuchung, der Konsum. Alles stresst uns und wir sehnen uns einfach nur ein bisschen nach Ruhe. Wo finden wir die? Ja, lass uns in die Alpen fahren, da ist es ruhig, kein Lärm, kein Stress einfach nichts. Genau so ist es. 

 

 

Ihr habt etwas vergessen: Die Natur ist nicht ruhig. 

 

Der Bach rauscht, die Vögel zwitschern, der Hahn kräht und der Hirsch....

„Entschuldigen Sie, aber das haben wir uns anders vorgestellt, wir kommen hierher, um Ruhe zu haben. Dann rauscht hier die ganze Nacht der Wildbach, und in der Früh kräht der Hahn, ist der denn nicht irgendwo eingesperrt? Warum springen die Viecher denn frei herum. Da muss man doch dagegen was tun!“

 

Und das Vogelgezwitscher... da kann man einfach nicht schlafen. Das fängt ja schon um 5 Uhr in der früh an. Hmm, was suchen wir? Wir suchen Ruhe, Ruhe vor was, Ruhe vor Lärm, welchem Lärm? Wenn wir es nicht mehr ertragen können, den Lauten der Natur zu lauschen und uns daran zu erfreuen, dass es noch Bäche gibt, die rauschen, dass es noch Hähne gibt, die in der freien Natur krähen dürfen. Dass wir geweckt werden von Vogelgezwitscher. 

 

 

Seid einfach mal still!

 

 

Vielleicht sollten wir uns einfach unterirdische Schlafbunker bauen, wo wir nichts als Dunkelheit und Stille erfahren. Aber Achtung: Der eigene Atem und deine Gedanken werden dich erschrecken, denn die werden laut in der Stille - und vielleicht merken wir dann, dass wir diejenigen sind, die am lautesten schreien.

 

Ihr werdet von Hirschen in den Schlaf gebrummt, ihr werdet vom Rauschen des Wildbaches im Schlaf begleitet, ihr werdet geweckt vom Krähen eines Hahnes und die Vögel zwitschern Euch zur Begrüßung eines Supertages ein Lied.

 

Das ist ein Geschenk und deshalb seid für diese Momente einfach still und fangt an, es zu genießen, bevor die Natur wirklich mal still sein wird. Dann wird euch keiner mehr hören....

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alpengasthof zur Post GmbH